Fussball

Lienhart-Transfer zu Freiburg wird konkreter

Von SPOX Österreich
Lienhart scheint vor einem Wechsel nach Deutschland zu stehen

Philipp Lienharts möglicher Transfer zum SC Freiburg nimmt konkretere Formen an. Die Breisgauer sollen bereits ein Angebot für den 20-jährigen Verteidiger von Real Madrid abgegeben haben.

Philipp Lienhart gilt als eines der größten Talente im österreichischen Fußball. Bei Real Madrid wartet der Lilienfelder bisher aber vergeblich auf den Durchbruch. In diesem Sommer könnte für den U21-Nationalspieler daher ein Transfer anstehen. Bereits vor fast einem Monat berichtete die spanische Marca von einem möglichen Wechsel zum SC Freiburg.

Nun scheint das Interesse konkreter zu werden. Wie der für gewöhnlich gut informierte Journalist Peter Linden auf seinem Blog berichtet, hat der Bundesligist bereits ein Angebot für den Innenverteidiger abgegeben. Die Verhandlungen befinden sich demnach bereits in der Endphase.

Erlebe die WM-Qualifikation bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Ersatzmann für das CL-Finale

Lienhart trainiert momentan noch in Madrid, da er beim Ausfall eines Innenverteidigers in den Kader für das Champions-League-Finale nachrücken würde, danach stößt er zum österreichischen U21-Nationalteam, mit dem er am 8. Juni auf Gibraltar trifft.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News aus Österreich per WhatsApp auf's Handy

Für Reals zweite Mannschaft absolvierte er in dieser Saison 26 Spiele. Der Niederösterreicher, der 2014 von Rapid Wien nach Madrid übersiedelte, durfte sich unter Rafa Benitez bisher über seinen einzigen Pflichtspieleinsatz für die Profis freuen. Im Dezember 2015 kam er in der Copa del Rey gegen Cadiz zu einem Kurzeinsatz, das Spiel wurde später aber aufgrund des nicht spielberechtigten Real-Kickers Denis Cheryshev zu Gunsten des Außenseiters annulliert.

Philipp Lienhart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung