Fussball

Sammer: "Kainz finde ich sehr interessant"

Von SPOX Österreich
Matthias Sammer nennt die besten Österreicher in der deutschen Bundesliga

Der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern, Matthias Sammer, spricht im aktuellen Sportmagazin über David Alaba, Ralph Hasenhüttl und Peter Stöger sowie die besten Österreicher der deutschen Bundesliga.

So sieht Sammer sowohl die Leistungen von Hasenhüttl bei RB Leipzig, als auch jene von Peter Stöger beim 1. FC Köln sehr stark an. "Diesen Verein so zu stabilisieren, ohne dass er seine Identität verliert, das haben Peter Stöger und auch Jörg Schmadtke (Sportdirektor, Anm.) fantastisch hinbekommen", lobt Sammer in der neuen Ausgabe des Sportmagazins den Wiener.

Aber auch vor Hasenhüttls Werdegang habe Sammer "großen Respekt. Er hat immer an sich geglaubt und gearbeitet, jetzt schießt er durch die Decke. Mich freuen solche Karrieren. Der Stellenwert, den er sich mit Ingolstadt und Leizpig erarbeitet hat, ist etwas Besonderes."

Sammer: "Kainz gefällt mir"

Besonders findet Sammer selbstverständlich auch David Alaba, wenngleich dem Österreicher die letzten Prozente zum absoluten Superstar fehlen würden. "David ist ein wunderbarer junger Mann. Menschlich herausragend, verlässlich, ehrlich, sympathisch und erfolgshungrig. Der Punkt ist: So lange in seinem Kopf - oder in jenen, die ihn umgeben - die Frage herumspukt, ob er als Mittelfeldspieler oder Verteidiger besser ist, werden immer zwei, drei Prozent fehlen."

Sammer findet aber nicht nur an Alaba Gefallen, auch andere Österreicher in der deutschen Bundesliga haben es dem 49-Jährigen angetan. Denn ganz zu Beginn kommt Sammer ein völlig anderer Name in den Sinn: Florian Kainz. "Wen ich sehr interessant finde, ist ja Florian Kainz in Bremen. Noch nicht so im Mittelpunkt, oft eingewechselt, dann aber mit sehr guten Aktionen. Er hat was Beeinflussendes, das gefällt mir."

"Grillitsch? Brutale Entwicklung"

Auch Florian Grillitsch, der eine "brutal gute Entwicklung hatte", Zlatko Junuzovic, Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker nennt Sammer. Was den ÖFB-Kickern noch fehlt? "Es wäre gut, wenn es neben David Alaba noch einen gäbe, der ab und zu mal einen Titel gewinnt. So einer wie Christian Fuchs mit Leicester, der zeigt ja, dass es geht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung