Fussball

Geschäftsführer vor Abschied aus Salzburg?

Von SPOX
Geschäftsführer Jochen Sauer in Deutschland ein Thema

Nicht nur die Spieler von Red Bull Salzburg sind heiß begehrt. Nun soll der VfL Wolfsburg ein Auge auf Salzburg-Geschäftsführer Jochen Sauer geworfen haben.

Red Bull Salzburg muss seit vielen Jahren regelmäßig seine größten Talente ins Ausland ziehen lassen. Spätestens seit dem Bundesliga-Aufstieg von RB Leipzig zieht es viele davon in die deutsche Bundesliga. Wie einem aktuellen Medienbericht des kicker zu entnehmen ist, müssen die Bullen nun sogar um ihren Geschäftsführer bangen.

Demnach sei Jochen Sauer ins Visier des VfL Wolfsburg geraten. Bei den Wölfen geht es derzeit drunter und drüber. Sportlich erreichte man am vergangenen Wochenende beim 0:5 gegen die Bayern einen neuen negativen Saisonhöhepunkt. Mit nur zwei Siegen aus 14 Runden kratzt man an den Abstiegsplätzen. Klaus Allofs wurde daher vor kurzem als sportlicher Leiter entlassen.

Jochen Sauer war bereits zwischen 2010 und 2012 sportlicher Leiter beim VfL. Bei den Bullen hat er nur noch bis zum kommenden Jahr Vertrag. Auch wenn mit Olaf Rebbe ein vorläufiger Nachfolger gefunden wurde, soll über eine Neuausrichtung diskutiert werden, bei der Sauer eine große Rolle spielen könnte.

Neben ihm werden Jens Todt, früherer Nachwuchschef Wolfsburgs, Ex-Schalker Horst Heldt und sogar Ex-Bayern-Boss Matthias Sammer häufig genannt.

Red Bull Salzburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung