Fussball

Fußball als Erlebnis - Geschenke für Fans

Von SPOX Österreich
Der Fußball begeistert viele Menschen
© pixabay.com © picselweb

Fußballfans gibt es bei einem solchen Volkssport wie Sand am Meer. Ihnen für die liebste Freizeitbeschäftigung zum Beispiel beim Geburtstag eine Freude zu machen, finden ihre Partner und Angehörigen oft gar nicht so leicht. Dieser Artikel gibt einige Hinweise, wie das Verschenken von fußballbezogenen Geschenken gelingt und welche Varianten so zur Auswahl stehen.

Fußballkleidung

Bei einem Großteil der Sportfans hängt etwas in der Richtung schon im Kleiderschrank: Ein Trikot oder ein Schal des eigenen Lieblingsklubs. Und erst mal liegt so ein Geschenk ja nahe. Schließlich kann der Beschenkte so die Farben und das Logo seines Clubs selbst tragen und so seine Unterstützung für den Verein optisch repräsentieren.

Problem: Nach einer Saison ist das Trikot veraltet. Und selbst wenn man es am Anfang einer Saison kauft, kosten die Textilien bei absoluten Spitzenvereinen zwischen 80 und 100 Euro - ein teurer Spaß für Kleidung, die die wenigsten Fans noch anziehen, wenn sie nicht mehr aktuell ist. Und bis ein altes Trikot Kult statt peinlich ist, vergehen gut und gerne fünf bis zehn Jahre - wenn es reicht.

Dauerkarten - jedes Spiel erleben?

Ein Traum vieler Fußballfans ist der Besitz einer Dauerkarte. Jedes Heimspiel live zu erleben und das eigene Team so optimal zu unterstützen ist eine klasse Sache. Doch mit der Freude bei der Vorstellung kann es bei genauerer Betrachtung schon schnell wieder vorbei sein. Denn in der neuen Saison werden die Dauerkarten preistechnisch wieder ordentlich anziehen.

Und schaut man sich die Preise der Spitzenvereine wie FC Bayern oder Borussia Dortmund an, sprengen die Kosten auch für kleinere Anlässe jeden Rahmen. Nicht genug damit: Keiner von beiden Vereinen hat momentan überhaupt Karten anzubieten. Denn die Nachfrage ist so groß, dass man sich zum Beispiel beim BVB auf Wartelisten eintragen muss - ohne wirklich gleich absehen zu können, wie lange es dauern wird, bis eine der Karten frei wird.

Spielt der Verein natürlich in der zweiten Bundesliga oder tiefer, ist die Wahrscheinlichkeit erheblich höher, dass man für geringere Preise und bei sehr viel kürzeren Wartezeiten oder sogar sofort eine Karte bekommt.

Insgesamt also eine zwiespältige Angelegenheit: Kosten und Wartezeiten bremsen die Euphorie, die bei der Vorstellung, endlich fast jedes Spiel live miterleben zu können, aufkommt.

Sky-Abo - Live-Fernsehen schenken

Die öffentlich-rechtlichen Sendungsangebote für Fußballübertragungen sind bekanntlich recht eingeschränkt. Entweder greift man für eine Konferenz auf das Radio zurück oder wartet auf die Zusammenfassungen der Spiele im Fernsehen - dort werden natürlich nur Höhepunkte aufbereitet.

Wer aber den kompletten Spieltag live genießen will, kommt um ein Sky-Abo nicht herum - und diese sind sogar recht günstig. Das einzige Problem: Welcher werktätige Mensch schafft es, bei der eingeschränkten Freizeit dann samstags den kompletten Nachmittag vor dem Fernseher zu verbringen? Als Geschenk eignet sich so ein Abo natürlich gut. Fraglich ist nur, ob der Empfänger das Abo auch danach noch zahlen möchte, aber ansonsten steht es ihm oder ihr ja frei, zu kündigen. Auf jeden Fall also ein brauchbares Geschenk!

Ein Abo für eine Fußball-Zeitschrift

Neben dem Fußball-Erlebnis an sich ist es für Leute, die mitreden wollen, natürlich von äußerst großer Bedeutung, stets über die aktuellen Vorkommnisse im Fußballsport informiert zu sein. Daher ist das Schenken eines Abos für eine der großen Fußball-Zeitschriften vielleicht genau die richtige Maßnahme.

Denkbar wäre zum Beispiel ein Abo der Sport Bild, die sich vor allem mit dem Ballsport beschäftigt, aber auch einen Blick über den Tellerrand erlaubt.

Wer hingegen eine reine Fußball-Zeitschrift will, die alle Seiten des beliebtesten Sports in Deutschland beleuchtet, fährt am besten mit einem Abo der 11 Freunde . Das selbsternannte Magazin für Fußballkultur liefert abseits der Gegenwart auch immer Geschichten über die große Vergangenheit des Fußballs, witzige Anekdoten, dramatische Momente und vieles mehr. Dabei bietet die Zeitschrift sogar ein Geschenk-Abo an.

Wer es besonders traditionsbewusst will, muss zum Kicker greifen. Durch ihren besonders häufigen Veröffentlichungs-Rhythmus ist die Kicker immer auf dem aktuellsten Stand der Dinge und ist im Fußball bis heute eines der meinungsstärksten und am meisten Meinung machenden Blätter der Branche. Wie schon bei der 11 Freunde gibt es auch hier die Möglichkeit eines Geschenk-Abos.

Fußball-Events verschenken

Sie wollen Fußballkultur verschenken, aber die Person liest nicht gern, will auch keine Dauerkarte, mag keine Fußballtrikots und schaut auch nicht gern fern? Nun, selbst dann gibt es noch Möglichkeiten. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich nämlich sogenannte Fußballreisen. Dabei gibt es die verschiedensten Variationen.

Beliebt ist beispielsweise das Erleben eines Bundesliga-Wochenendes. Dabei gehören neben dem Eintritt zu einer Bundesliga-Begegnung oft die Übernachtung in einem Hotel, ein exklusives Abendessen und natürlich die Möglichkeit, die Stadt selbst zu besichtigen. Diese Option ist für all diejenigen Fans optimal, die von ihrem Lieblingsclub zu weit weg wohnen, um einfach ab und zu ein Spiel zu schauen.

Für Fans, die in der Nähe ihrer Lieblingsmannschaften wohnen, gibt es oft die Möglichkeit, einen Rundflug über das Stadion mit dem Helikopter zu buchen. Dabei erscheinen die Bundesliga-Stadien oft schon vom Boden aus gigantisch, aber erst aus der Luft werden die Dimensionen richtig klar!

Fazit

Unabhängig vom Alter und den spezifischen Fußballinteressen gibt es also eine ganze Bandbreite von Möglichkeiten, den Liebsten eine Fußball-Freude zu machen. Dabei spielt natürlich die Investitionsbereitschaft ebenso eine Rolle wie das Abschätzen, was die Glücklichen am liebsten machen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung