Fussball

Gerücht: Red Bull vor Premier-League-Einstieg?

Von SPOX Österreich
Dietrich Mateschitz könnte sein Fußball-Imperium erweitern

Ein englischer Bericht befeuert die Spekulationen um einen möglichen Einstieg von Red Bull in die englische Premier League neu. Demnach sei der Konzern an West Ham United interessiert.

Red Bull erobert mit seiner Filiale in Leipzig soeben die deutsche Bundesliga im Sturm. In Österreich ist Salzburg seit vielen Jahren Liga-Krösus. Nun dürfte Boss Dietrich Mateschitz Pläne einer Expansion innerhalb Europas schmieden. Zumindest, wenn man dem entsprechenden Bericht der englischen Sun Glauben schenkt.

Demnach habe Red Bull West Ham United ins Visier genommen und sei an einem Einstieg beim Premier-League-Klubs interessiert. Die UEFA erlaubt keine vollständige Übernahme eines weiteren Klubs, Red Bull könnte aber Hauptanteilseigner werden. Das umfasse auch die Rechte am Klub- und Stadionnamen und dem Trikot-Sponsoring.

Der Wert des Klubs werde derzeit auf rund 235 Millionen Euro geschätzt. Offiziell sollen die beiden Klubbesitzer David Sullivan und David Gold nicht planen, den Klub zu verkaufen. Im Bericht wird Sullivan allerdings zitiert: "Wir könnten uns vorstellen, Aktienanteile zu verkaufen um unsere Schulden zu bereinigen."

Es ist nicht das erste Mal, dass Red Bull mit einem Einstieg in den englischen Fußball-Markt in Verbindung gebracht wird. Vor West Ham wurden Klubs wie Leeds United, FC Brentford und Charlton genannt. Alle bisherigen Gerüchte verliefen aber im Sand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung