Fussball

Wie ein Amateur einmal für den FC Southampton spielte

Von Andreas Födinger
Als Ali Dia beim FC Southampton zum Profi wurde

Die sensationelle Geschichte des Amateurspielers Ali Dia, der dank eines Scherzanrufes plötzlich Profi wurde und einmal das Trikot des FC Southampton überstreifen durfte.

Man sagt, die besten Geschichten schreibe der Fußball. Ohne Zweifel wurden durch den König der Sportarten schon einige Kalauer niedergeschrieben, viele Mythen entstanden aber erst durch durchzechte Nächte und zünftige Besäufnisse.

George Weah und der Nationalspieler Dia

Die unglaubliche Geschichte von Ali Dia lässt sich eher letzterem zuschreiben. Man kennt das: Ein Abend im Herbst 1996, mit Freunden und Hochprozentigem, ein Kumpel greift zum Telefonhörer. Er lässt sich zu Graeme Souness durchstellen, seines Zeichens Trainer vom FC Southampton. Die Zeiten sind andere, professionelles Scouting kennt der Verein aus dem Süden Englands nur vom Hörensagen, an Internet oder praktischem Informationsaustausch ist nicht zu denken.

Und so entsteht folgendes Gespräch. Der Anrufer gibt sich als der liberianische Weltfußballer George Weah aus und dreht Souness seinen Kumpel, Amateurspieler Ali Dia, an: "Souness? Hier ist George Weah! Ich höre, Sie suchen einen Stürmer? Ich möchte Ihnen meinen Cousin Ali Dia ans Herz legen. Hat schon 13 Länderspiele gemacht und für PSG gespielt."

Ein Scherz des Trainers?

Dass Dia weder für den Senegal noch für PSG auflief? Geschenkt. Souness ging dem vermeintlichen Weah auf den Leim, nahm dessen Information für bare Münze und offerierte Dia einen Ein-Monats-Vertrag. So weit, so skurril. Die Vorgeschichte ist aber nicht mehr als ein Prolog, der eigentliche Hauptteil birgt tatsächlich erst die wahre Sensation.

Ali Dia nahm die Einladung dankend an, absolvierte eine Trainingseinheit mit den Profis vom FC Southampton und stellte sich dermaßen blöd an, dass die Profis sich ins Fäustchen lachten und auf einen komischen Scherz ihres Trainers spekulierten. Dem war aber nicht so.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Der schlechteste Fußballer, mit dem ich je zusammengespielt habe"

Man schrieb den 23. November 1996, der FC Southampton musste gegen Leeds United bestehen. Die Saints waren von Personalsorgen geplagt, Souness konnte kaum eine anständige Ersatzbank hin. So kam es, wie es kommen musste. Der vermeintliche Nationalspieler aus dem Senegal wurde in der 32. Minute eingewechselt, Vereinslegende Matt le Tissier hatte sich verletzt.

Der Amateur Dia im Dress des FC Southampton gurkte über den Rasen, die Mitspieler trauten ihren Augen kaum. Der geschockte le Tissier kommentierte Dias Performance in Metaphern: "Er bewegte sich wie Bambi auf dem Eis. Der schlechteste Fußballer, mit dem ich je zusammengespielt habe." Souness reagierte entnervt, beendete sein persönliches Experiment in der 53. Minute und kickte Dia aus der Mannschaft. Wie ein Phantom verschwand der Amateurkicker, tauchte weder beim nächsten Training noch im Mannschaftshotel auf.

Was von ihm bleibt, ist die Legende. Die Legende und die Gewissheit, seinen Traum zumindest einmal gelebt zu haben, einmal Profi gewesen zu sein. Den Traum, den tausende Amateurkicker tagtäglich leben. Und den Traum, einem Trainer auf der Nase herumgehüpft zu haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung