Eishockey

KAC - Vienna Capitals: Game 6 der EBEL-Playoff-Finals heute im Livestream & TV sehen

Von SPOX Österreich
KAC-Capitals: Es wird ein heißer Kampf in Spiel 6 der EBEL-Finals.
© GEPA

Am heutigen Mittwoch kann sich der KAC zum 31. Mal zum Meister krönen, wenn in der Klagenfurter Stadthalle ein Heimsieg gegen die Vienna Capitals gelingt. In der spannenden Finalserie der EBEL führen die Rotjacken mit 3:2, nachdem am Ostermontag ein 2:0-Auswärtssieg bei den Capitals in Wien-Kagran gelang. SPOX erklärt, wo und wann die Partie im Livestream und TV gezeigt wird.

Die Vienna Capitals stehen mit dem Rücken zur Wand. Eine Niederlage in Spiel 6 bedeutet den Meistertitel für den KAC. In der ausverkauften Klagenfurter Stadthalle wird die Wiener ein Hexenkessel erwarten. Die Caps wollen die Serie zu einem alles entscheidenden Spiel 7 nach Wien zurückholen.

KAC - Vienna Capitals, Spielstand nach 3. Drittel: 2:2 (0:1, 1:1, 1:0)

Tore: 0:1 DeSousa (11.), 1:1 Harand (21.), 1:2 Rotter (26.), 2:2 Petersen (53.)

KAC - Vienna Capitals: Wo kann ich das Spiel live im TV & Livestream sehen?

Das Spiel wird ab 20:15 Uhr live auf ServusTV übertragen. Über den Livestream (JETZT LIVE) des Privatsenders gibt es das Spiel ebenfalls in voller Länge zu sehen. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Spiel ebenfalls live, die Übertragung beginnt dort um 20 Uhr auf Sky Sport 4.

Puck-drop ist um 20:20 Uhr. Guido Friedrich kommentiert die Partie live aus Klagenfurt.

EBEL Playoffs, Finale: KAC gegen Vienna Capitals

Stand in der Serie: 3-2

SpielDatumHeimGastErgebnis
Game 114.04.2019Vienna CapitalsKAC3:2 OT
Game 216.04.2019KACVienna Capitals1:0
Game 318.04.2019Vienna CapitalsKAC3:2
Game 420.04.2019KACVienna Capitals3:2
Game 522.04.2019Vienna CapitalsKAC0:2
Game 624.04.2019KACVienna Capitals-
Game 727.04.2019Vienna CapitalsKACfalls nötig

EC Klagenfurter AC - Vienna Capitals: Stimmen vor Game 6

"Ich erwarte ein schweres Spiel, aber wir spielen gut zu Hause, und hoffentlich müssen wir nicht mehr nach Wien zurückkommen", meinte KAC-Goalie Lars Haugen, der mit seinem bereits vierten "shutout" im Play-off den Hauptanteil am Auswärtserfolg in Wien und der 3:2-Führung in der Serie hatte.

"Meine Spieler sind frustriert, aber für Mittwoch ist die Mission jetzt klar. Wir müssen das Spiel gewinnen, oder es ist aus. Das macht das Ganze einfacher für uns, und immer, wenn die Ausgangsposition einfach war, haben wir am besten gespielt", bekräftigte Caps-Coach Dave Cameron.

EBEL: Meister der letzten Jahre

JahrMeister
2017/18HC Bozen
2016/17Vienna Capitals
2015/16Red Bull Salzburg
2014/15Red Bull Salzburg
2013/14HC Bozen
2012/13EC KAC
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung