Eishockey

EBEL: Vienna Capitals holen Ex-NHL-Coach Dave Cameron

Von APA
Früher bei den Ottawa Senators, jetzt bei den Vienna Capitals
© getty

Die Vienna Capitals haben einen bekannten Trainer aus der nordamerikanischen Profiliga (NHL) als Nachfolger von Serge Aubin geholt. Der Ex-Eishockey-Meister aus Wien präsentierte am Montag Dave Cameron als neuen Head-Coach.

Der 59-jährige Kanadier war von Dezember 2014 bis Saisonende 2015/16 in dieser Funktion in der NHL bei den Ottawa Senators tätig.

Cameron verfügt auch über langjährige Erfahrung als Assistant Coach in Ottawa und in der abgelaufenen Saison bei den Calgary Flames.

Cameron will Caps-Spieler entwickeln

"Ich sehe meine Aufgabe nicht nur darin, Spiele zu gewinnen, sondern auch Spieler zu entwickeln. Dieser Aspekt macht den Job hier bei den Vienna Capitals so spannend. Bei den Caps habe ich auch die Chance, mit Nachwuchsspielern und -trainern zusammenzuarbeiten, um Talente für das Profiteam zu entwickeln", sagte Cameron in einer Klub-Aussendung.

Erfahrung mit Nachwuchsspielern hat er mit dem kanadischen Nationalteam gesammelt. Cameron, der auch selbst in der NHL gespielt hatte (168 Matches), war als Assistent bzw. Cheftrainer an drei Weltmeistertiteln des U20-Teams der "Ahornblätter" beteiligt. Sein Sohn Connor war übrigens vergangene Saison als Coach bei Medveszak Zagreb tätig.

"Capital erstklassige Adresse in Europa"

Capitals-Präsident Hans Schmid freute sich über die Verpflichtung. "Mit Dave Cameron ist es uns gelungen, einen echten Top-Mann aus der besten Liga der Welt zu verpflichten. Das zeigt auch, dass die Vienna Capitals in Europa als erstklassige Adresse gelten", meinte der Klub-Chef. "Dave wird auch unseren Silver-Capitals-Nachwuchscoaches wichtige Impulse geben und ihnen mit seiner Erfahrung weiterhelfen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung