EBEL: Vienna Capitals gewinnen gegen Innsbruck 4:1

Nicht aufzuhalten: Caps mit 10. Sieg in Folge

Von APA
Mittwoch, 04.01.2017 | 22:12 Uhr
Die Vienna Capitals gewinnen gegen Innsbruck mit 4:1
Advertisement
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Die Vienna Capitals sind vorerst auch im neuen Jahr nicht aufzuhalten. Nach dem 3:0-Heimerfolg am Neujahrstag gegen Fehervar gewann der Tabellenführer am Mittwoch gegen Innsbruck 4:1 (0:1,3:0,1:0) und landete damit den bereits zehnten Sieg en suite.

Der Vorsprung nach Runde 39 auf Verfolger Linz beträgt zwölf Zähler, der Punkterekord ist zum Greifen nahe. Salzburg hat in der vergangenen Saison mit 91 Zählern die bisherige Bestmarke in Grunddurchgängen der EBEL fixiert, den Caps fehlt auf diesen Wert bei noch fünf ausstehenden Matches nur noch ein Punkt. Da scheint sogar der 100er möglich zu sein. Die 31 Grunddurchgangssiege der Salzburger aus 2015/16 haben die Caps schon erreicht.

Die Leistung in einem temporeichen Spiel gegen die Tiroler ließ jedenfalls einmal mehr erkennen, dass der Weg zum Meistertitel derzeit nur über die Wiener führt. Sie hatten schon die Anfangsphase des von 5.350 Zuschauern verfolgten Matches beherrscht, die Führung erzielten aber die Gäste. Mario Lamoureux besorgte gegen seinen im Capitals-Tor postierten Bruder Jean Philippe Lamoureux einen nicht ganz unhaltbaren Treffer (9.).

Für die Gastgeber war das ein Weckruf, ab da spielte der Leader ein überragendes, intelligent aufgezogenes Spiel. Zwar ging es mit Rückstand in die erste Pause, doch schon 36 Sekunden nach dem Wechsel fiel durch Taylor Vause der Ausgleich. Kelsey Tessier gelang aus der Drehung leicht abgefälscht die Führung (33.), Sascha Bauer traf nach sehenswertem Alleingang ins kurze Kreuzeck (36.) und Mario Fischer sorgte für den Schlusspunkt (58.).

Die Innsbrucker liegen weiter auf Position sechs und damit dem letzten für die Platzierungsrunde zu vergebenden Rang. Gefahr droht noch vom drei Punkten zurückliegenden Vizemeister Znojmo und dem VSV. Die Kärntner weisen gegenüber den Tirolern ein Minus von fünf Zählern auf. Znojmo gegen Innsbruck ist eines der sechs Duelle der 40. Runde am Dreikönigstag. Im Schlager empfängt der drittplatzierte Meister Salzburg Linz.

Die Vienna Capitals im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung