Wohin führt die UEFA-Kommerzialisierung?

Von SPOX Österreich
© getty

Wenn es nach den Fußballfans geht, dann kann es gar nicht genügend Fußball geben. Oder doch? Die UEFA hat nun einen dritten Europacup eingeführt und erntet hierfür einige kritische Stimmen. Der Start des neuen Projektes ist für die Saison 2021/22 geplant.

Werden die Fan-Interessen nach wie vor von der UEFA beachtet? Nicht jeder sieht die Antwort auf diese Frage positiv.

Europa League 2

Für die Saison 2021/22 wird von der UEFA ein neuer Wettbewerb eingeführt. Insgesamt dürfen die Spieler nun drei Wettbewerbe erwarten. Die Champions League, die Europa League, sowie die neue Europa League 2.

Beschlossen wurde die Einführung der Europa League 2 vom Exekutivkomitee des Kontinentalverbandes.

Warum wird der neue Wettbewerb eingeführt?

Gefordert wurde die neue Liga von Vereinen, die in der ECA organisiert sind. Speziell ging es dabei um die Schwellenländer, wie Schweden, Ungarn, Österreich und Rumänien. Durch den neuen Wettbewerb haben entsprechende Länder eine (höhere) Chance, international in einem Wettbewerb stärker bestehen zu können.

Für den deutschen Fußball ändert sich aber nicht viel, vorausgesetzt, die Bundesliga verbleibt bei den vier Top-Nationen des Kontinents. In diesem Fall nehmen auch weiterhin an der Bundesliga vier Teams teil - zwei dieser Teams qualifizieren sich für die Gruppenphase der Europa League.

Wenn der Pokalsieger nicht in der Europa League unterwegs ist, dann wird die neue Europa League 2 vor allem für den 6. oder 7. Platz der Bundesliga interessant. Genau diese Teams müssen sich nicht mehr durch drei Quali-Runden quälen, sondern können sich schon nach einer Playoff-Runde für die Europa League 2 qualifizieren und sind dort noch dazu der einzige Vertreter aus Deutschland.

Werden die Fan-Interessen noch beachtet?

Die Deutsche Presse-Agentur veröffentlichte vergangenen Montag ein Statement von Jochen Grotepaß, der von "Unsere Kurve", einer Fan-Interessengemeinschaft, bekannt ist.

"Das ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Faninteressen von der UEFA immer weniger beachtet werden. Da wird wieder weiter an der Kommerzialisierungsschraube gedreht.", so Grotepaß.

Rummenigge begrüßt die Europa League 2

Der dritte Europacup-Wettbewerb stößt aber nicht nur auf Kritik, sondern auch wohlwollende Stimmen sind zu vernehmen. Eine davon stammt von Karl-Heinz Rummenigge, dem Vorstandschef von Bayern München. Er sagt, dass durch die Europa League 2 nun auch kleinere Vereine aus Europa die Möglichkeit haben, an einem internationalen Wettbewerb teilzunehmen. Auf diese Weise könnten die Vereine Erfahrungen Sammeln, ihre Bekanntheit erhöhen, ihr Image stärken und nicht zuletzt auch mehr Einnahmen erzielen.

"Daher ist dies ein guter Schritt im Sinne der Solidarität im Fußball", so Rummenigge zur Deutschen Presse-Agentur.

Natürlich verdienen nicht nur die Spieler und Vereine bares Geld mit einer neuen Liga, sondern auch die UEFA wird sich wohl kaum beschweren.

Auch die Sportwetten-Branche wird mit Sicherheit Wetten für die Spiele der neuen Europa League 2 anbieten. Über die Quoten beim staatlichen Wettanbieter Oddset können sich Fans schon jetzt ein Bild davon machen, wie spannend die Partien zwischen möglichen Gegnern in der EL 2 sein könnten, so fussballwetten.com.

Für den Augenblick ist dies aber natürlich noch Zukunftsmusik.

Wann finden die Spiele der EL 2 statt?

Wie auch die Europa League, so werden auch die Spiele der EL 2 am Donnerstag stattfinden. Noch sind keine genauen Anstoßzeiten bekannt, aber es ist möglich, dass um 19 und um 21:05 Uhr jeweils 16 Spiele beider Ligen angepfiffen werden. In Osteuropa dürften dann einige Spiele aufgrund der Zeitverschiebung schon um 16:30 (deutsche Zeit) starten.

Wie es in Sachen Übertragung aussehen wird, bleibt allerdings unklar. Die Champions League stößt auf großes Interesse, sodass zuletzt ein Bieterwettbewerb zwischen Sky und DAZN ausbrach. Für die Europa League war die Nachfrage dagegen eher gering. Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Zustand auch mit der Europa League 2 kaum verbessern wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung